Datenschutzerklärung

Rechtsanwalt Stephan Becker, auch in seiner Funktion als Datenschutzbeauftragter (TÜV), stellt stets höchste Anforderungen an den Persönlichkeitsschutz, Datenschutz und die Datensicherheit. Die Hinweise zur Datenverarbeitung für das Mandatsverhältnis finden Sie hier.

Die für die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung (im Folgenden: Datenverwendung) im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechtes ist Rechtsanwalt Stephan Becker.

Diese Datenschutzerklärung kann jederzeit abgerufen, ausgedruckt sowie gespeichert werden. Um bezüglich erforderlichen Änderungen auf dem neuesten Stand zu bleiben, behalte ich mir die regelmäßige Anpassung ausdrücklich vor. 

Zweck der Datenverwendung beim Besuch der Website und Unterseiten und Speicherort

Die Website kann genutzt werden, ohne dass der Besucher Angaben zu seiner Person machen muss. Es werden ausschließlich Daten verwendet, um den Abruf der Internetseite zu ermöglichen. IP-Adressen werden grundsätzlich nicht gespeichert, Log-Files nur anonymisiert.

Zweck der Verarbeitung ist das Betreiben einer Website mit Informationen zu rechtlichen Dienstleistungen der verantwortlichen Stelle in den Bereichen des Arbeitsrechts, Verkehrsrechts und Datenschutzrechts.

Nachfolgend werde ich eine Auflistung der Daten machen, die erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Die Daten werden auf einem Server verarbeitet, der sich in einem Rechenzentrum der Europäischen Union befindet, nämlich in einem Hochleistungs-Rechenzentrum in Straßburg (Frankreich), welches professionellen Anforderungen entspricht. Betreiber des Rechenzentrums in Frankreich ist jedoch ein deutsches Unternehmen, die domainfactory GmbH, die ihr Impressum und ihre Datenschutzerklärung hier bereitstellt: https://www.df.eu/de/impressum/ und https://www.df.eu/de/datenschutz/. Mit diesem Unternehmen wurde ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen, da über diesen Anbieter nicht nur die Website, sondern auch die E-Mails gehostet werden. Diese werden jedoch nach ihrem Eingang auf einem internen Server abgelegt und von den Servern der domainfactory GmbH gelöscht. 

Im Einzelnen:

Personenbezogene Daten 

Personenbezogene Daten sind nach § 3 Abs. 1 BDSG Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Die nachfolgenden Daten können erhoben, verarbeitet und genutzt werden. 

IP-Adressen

Auf dieser Website werden keine IP-Adressen gespeichert bzw. unverzüglich nach Ende der Nutzung der Website gelöscht. Auf Webserver-Ebene erfolgt dies dadurch, dass im Logfile (Access-Log und Error-Log) standardmäßig statt der tatsächlichen IP-Adresse des Users die IP-Adresse "127.0.0.1" gespeichert wird. Eine Herstellung eines Personenbezuges ist dann nicht mehr möglich. Beim Besuch der Website werden außerdem keine Log-Files gespeichert, sondern lediglich anonymisierte Statistikwerte erhoben. Ein Personenbezug ist aus diesen Daten nicht herstellbar, da die IP-Adresse nicht gespeichert bzw. anonymisiert wird.

Cookies

Diese Internetseite verwendet keine Cookies.

Webanalyse-Cookies:

Ein Webanalyse-Tool kommt nicht zum Einsatz.

Mandatsdaten

Wenn Sie mir eine E-Mail senden, werden diese Daten von mir gespeichert. Im Falle von mandatsbezogenen Daten, werden dieser der „Handakte“ im Sinne von § 50 der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) zugefügt. Handakten müssen von mir für 6 Jahre aufbewahrt werden. Fristbeginn ist dabei das Ende des Jahres, in dem der jeweilige Mandatsauftrag beendet wurde. Ich trage Sorge dafür, dass die Daten nach dem Stand der Technik vor der unberechtigten Kenntnisnahme Dritter gesichert sind. Beachten Sie jedoch bitte, dass unverschlüsselte E-Mails, die über das Internet versendet werden, nicht hinreichend vor der unbefugten Kenntnisnahme durch Dritte geschützt sind. Für eine vertrauliche Kommunikation können Sie PGP/GnuPG/OpenPGP nutzen. Ich lasse Ihnen auf Anfrage gerne meinen Public-Key zukommen.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.), sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO, vor Inkrafttreten der DSGVO auf Grundlage des BDSG nach einer Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung.

Übermittlungen in Drittländer

Eine Datenübermittlung an ein sogenanntes Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) erfolgt in der Regel nicht, mit Ausnahme der Nutzung von Google-Maps (siehe unten). Sofern Sie mit mir über meinen Facebook-Account Kontakt aufgenommen haben sollten, ist dies nach den dort maßgeblichen Bestimmungen jedoch nicht auszuschließen. Andernfalls erfolgt dies nur zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Datenschutzerklärung Google Maps

Diese Webseite verwendet auf der Unterseite: http://www.rechtsanwalt-becker.eu/80-0-Kontakt.html oder unter dem Reiter "Kontakt" das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. 

Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie unter "Nutzungsbedingungen von Google Maps".

Darin finden die Nutzer auch ganz am Ende der Erklärung die Zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps/Google Earth einschließlich der Datenschutzerklärung von Google.

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Betroffenenrechte und Ansprechpartner

Der Betroffene hat ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Bei Fragen zur Datenverwendung, bei Auskünften oder für Berichtigungen, Sperrungen oder Löschungen von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wendet sich der Betroffene an:

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts ist:

Rechtsanwalt Stephan Becker

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Harry-S.-Truman-Allee 8
14167 Berlin-Lichterfelde

Telefon: +49 (0) 30 - 35 12 47 - 70
Telefax: +49 (0) 30 - 35 12 47 - 71

E-Mail: datenschutz@rechtsanwalt-becker.eu

 

Profilfoto Stephan Becker

Stephan Becker
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Harry-S.-Truman-Allee 8
14167 Berlin-Lichterfelde
Tel.: +49 (0) 30/ 351247-70
Fax: +49 (0) 30/ 351247-71